Simit:
Der aufgegangene Teig wird zu Ringen geformt, danach ½ Minute in kochendes Wasser getaucht, dann in Sesam gewendet und schließlich im Ofen gebacken. So entsteht die an manchen Stellen aufgeplatzte Kruste, durch die wir das Herzdes Simits sehen.

Simit Pizza
Spezialätet des Hauses
mit unterschiedlichen Belägen

Simit-Taschen:
Auch Simit-Taschen werden aus dem Simit-Grundrezept hergestellt. Sie sind mit purem oder türkischem Schnittkäse und/oder mit türkischer Knoblauchwurst gefüllt.
Acma:
Diese saftigen, leichten Ringe aus Hefeteig werden im Türkischen Atschma ausgesprochen. Im Deutschen bezeichnet man sie als Butterringe oder
Hefezopf und schätzt sie als eine süße Alternative zum deftigen Simit.

Kumru:
Dies ist eine Hefeteigvariante, die wie Acma, leicht, weich und süß ist.
Durch ihre längliche und an den Enden zugespitzte Form bietet sie sich für
abwechslungsreiche Belege an.

Pogda:
Und noch eine Hefeteigvariante, weich und saftig im Geschmack, mit
Weichkäse gefüllt.

Boyoz: Der Teig wird in mehrere dünne schichten aufgerollt,geknetet und in Kugeln geformt.Anschließend 2-3 h ruhen gelassen. Zusätzlich wird der Teig 1-2 h ins Pflanzelöl getaucht.Anschließend bei hoher Flamme gebacken:Füllung mit Käse und Spinat möglich